Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang

Punkteloses Wochenende für die SG Damen



Enttäuschte Gesichter und trübe Stimmung – So verließ man am Wochenende das Spielfeld in Nürtingen.

Nachdem man sich vorgenommen hatte nun endlich die verdienten zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen, war dieser Versuch wieder gescheitert.

Noch vor der Partie verletzte sich leider Annika Frick und das Küken Romy Scheerer übernahm das komplette Spiel die Verantwortung im Tor, mit Bravour meisterte sie eines ihrer ersten Spiele im Damenkader.

Zu Beginn der ersten Halbzeit konnte man die gesteckten Ziele für Angriff und Abwehr noch umsetzten, jedoch reichte dies nicht aus und die Nürtinger Damen konnten sich schon in den ersten Minuten behaupten und zogen somit in Führung. Leider sollte sich dies auch über die gesamte Partie nicht mehr ändern.

Nach einer relativ stabilen Abwehr in der ersten Halbzeit, basiert sich der Tore Unterschied zur Pause auf dem Angriff. Man ging mit einem schwachen 13:10 in die Kabine.

Auch in diesem Spiel zogen sich die technischen Fehler wie ein roter Faden durch die Partie. So kam man auch in der zweiten Halbzeit nicht wirklich in Fahrt, sondern begab sich auf Aufholjagd.

Überhastete Abschlüsse und ungenaue Pässe, sowie zu viele Durchbrüche in der eigenen Reihe führten zu einem Spielstand von 22:16 eine viertel Stunde vor Abpfiff. Leider konnte man die Differenz von 6 Toren nur schwer aufholen und verlor am Ende mit einem 29:25.

Jetzt heißt es Kopf hoch und weiterarbeiten und vor allem nicht aufgeben. Nächsten Samstag werden Damen des TSV Bönnigheim zu Hause empfangen. Anpfiff ist um 18 Uhr. Über eine gut besuchte Halle freuen sich Mannschaft und Trainerstab.

Für die SG spielten: Annika Frick (Tor), Romy Scheerer (Tor), Julie Elger, Katrin Scherkenbach (2), Vanessa Paul (2), Celine Haas, Charline Maier (6), Leona Vollmer (2), Julia Scharf, Carina Schmid (2), Celine Kübel, Sina Müller, Pia Weichenhein (1), Vanessa Haas (10/7).