Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Wito Göpper, HSG Ortenau Süd

Remis in der Kahlenberghalle



TuS Ringsheim und die HSG Ortenau Süd beenden die Partie mit einem 20:20(8:13) Unentschieden.

Zwei gegensätzliche Halbzeiten bekamen die Zuschauer beim 20:20 (8:13) vom TuS Ringsheim gegen die HSG Ortenau Süd zu sehen. Der TuS fand nicht gut in die Partie, und lag schnell mit zwei Toren in Rückstand.

Im Angriff wurden zu viele technische Fehler produziert, die die Gäste mit Tempogegenstoß-Toren bestraften. Über ein 8:8 gelang es den Gästen kurz vor Ende der ersten Halbzeit ihren Vorsprung zum Halbzeitergebnis auf 8:13 auszubauen.  „Wir haben uns in der ersten Halbzeit das Leben im Angriff selbst schwer gemacht, weil wir uns zu sehr im Klein Klein verzettelt haben“ so Trainer Kursch nach der Partie.

Nach der Halbzeitpause präsentierte sich der TuS präsenter und mobilisierte nochmals alle Kräfte. Im Angriff lief der Ball besser, sodass man den Rückstand kontinuierlich verkürzen konnte, schaffte es aber nicht, trotz dreifacher Überzahl noch mehr Profit daraus zu ziehen. In der Phase war es auch Keeper Chaloupka, mit drei gehaltenen 7-Meter zu verdanken, dass Ringsheim den Rückstand verkürzen konnte. Nach 55 Minuten glich der TuS zum18:18 aus. „Wenn wir es in der Phase geschafft hätten, in Führung zu gehen, hätte die Partie kippen können, so Trainer Kursch nach der Partie.

Der TuS schaffte dies aber nicht und die HSG ging durch Brian Ruf wieder mit 20:19 in Führung. In einer Auszeit 40 Sekunden vor Schluss, wurde der letzte Spielzug nochmals besprochen, den Thomas Kölblin in letzter Sekunde zum 20:20 abschließen konnte.

Am nächsten Samstag tritt der TuS Ringsheim beim SV Zunsweier an. Spielbeginn ist 20:00 Uhr.

Spiel-Film: 2:4, 8:8, 8:13 (30.) – 12:16, 15:17, 18:18, 19:20, 20:20 (60.).

TuS Ringsheim – HSG Ortenau Süd 20:20 (8:13)

TuS Ringsheim: Oliver Muttach, Thomas Kölblin (6), Fabian Reiner, Valentino Volz (1), Jan Schlötzer (8/2), Daniel Stöcklin (2/2), Jonas Chaloupka, Florian Lindemann (1), Sebastian Ohnemus, Simon Heim, David Kaufmann, Niclas Mix (1), Sandro Argenziano (1), Daniel Walter, Uwe Kölblin, Kim Kusch, Timo Grafmüller, Lars Langner; Trainer: Kim Kusch

HSG Ortenau Süd: Stephan Richini, Jan Moritz Grupe (1), Aaron Bolz (3), Tom Wagner, Martin Leufke, Wito Göpper (2/2), Maximilian Schilli (4), Brian Ruf (7/1), Sören Ruf, Philipp Heim (2), Fynn Bolz (1), Aaron Meister, Jason Peter, Oliver Fimm, Gregor Roll; Trainer: Gregor Roll

Schiedsrichter: Markus Schemel (TuS Helmlingen), Michael Frietsch (TuS Helmlingen)

Gelb: Jan Schlötzer, Niclas Mix (2.), Sandro Argenziano (5.) / Aaron Bolz, Martin Leufke (4.), Philipp Heim (2.), Gregor Roll (6.)

Rot Disqualifikation: – / Wito Göpper

Strafminuten: 8:12

2 Minuten: Valentino Volz, Valentino Volz, Florian Lindemann, Florian Lindemann / Aaron Bolz, Wito Göpper, Wito Göpper, Maximilian Schilli, Maximilian Schilli, Philipp Heim

Vergebene Siebenmeter: – / Brian Ruf, Wito Göpper, Wito Göpper