Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Felix Zipf, TuS Schutterwald

Schützenfest bei den Roten Teufeln



43:35 (21:20)-Heimsieg für den TuS Schutterwald

Rund 200 Zuschauer kamen in den Genuss ein torreiches Spiel in der Mörburghalle am Samstagabend zu sehen. Der TuS Schutterwald ist aktuell auf einem guten Weg und kann nach dem neuerlichen Sieg aus dem Tabellenkeller heraus. TuS Coach Nico Baumann war zwar noch nicht ganz überzeugt vom Spielfluss im Angriff, doch war er über die Anzahl der geschossenen Tore erfreut.

Schutterwald legte gleich zu Beginn der Partie das Tempo fest und zog zügig mit fünf Toren davon. Die Mannen um TSV Birkenau-Coach Holger Schwab waren wurden erst durch das Tor ihres Mitspielers Jan-Niklas Weis, nach der dritten Spielminute aufgerüttelt. Bis zur 26. Spielminute liefen sie den Hausherren hinterher, dann erfolgte der Ausgleich zum 19:19.

Doch der TuS Schutterwald ließ sich nicht davon beeindrucken und zog seine Linie durch. Der Pausentee wurde beim 21.20 eingenommen.

Nach dem Seitenwechsel bestimmten die Baumann-Schützlinge erneut das Tempo in der Partie. Chancen wurden gut heraus gespielt und konnten meist sicher verwandelt werden. Tim Heuberger erzielte insgesamt elf Tore. In die Reihe der Schutterwälder Torschützen konnten sich auch Michael Herzog (7/2), Johannes Silberer (7) sowie Daniel Heppner, Felix Zipf und Christoph Baumann mit je fünf Toren einreihen. Auch Bastian Oesterle (2) und Rene Wöhrle (1) trugen mit ihren Toren zum Sieg bei.

Einen Wehrmutstropfen mussten allerdings die Schutterwalder Fans am Samstagabend hinnehmen: Nach dem Spiel wurde bekannt gegeben, dass Schlussmann Steffen Dold mit sofortiger Wirkung nicht mehr im Tor des TuS Schutterwald steht. Dold wechselt zum Drittligisten TV Willstätt.

Dem TuS Schutterwald stehen noch mehrere Optionen neben dem starken Raphael Herrmann zur Verfügung, weitere Entscheidungen werden in den kommenden Tagen getroffen.

TuS Schutterwald – TSV Birkenau 43:35 (21:20)

TuS Schutterwald: Rene Wöhrle (1), Tim Heuberger (11), Matthias Langenbacher, Bastian Hug, Daniel Heppner (5), Raphael Herrmann, Steffen Dold, Felix Zipf (5), Christoph Baumann (5), Niklas Weber, Michael Herzog (7/2), Bastian Oesterle (2), Johannes Silberer (7), Marco Schiemann, Nico Baumann, Lena Jochheim; Trainer: Nico Baumann

TSV Birkenau: Nils Heckmann, Laurenz Keil, Tobias Büttel (9/1), Simon Spilger (4/3), Jannis Neuner (2), Tillmann Clemens, Simon Kuch (4), Jonas Böhm (8/1), Stefan Dietrich, Niklas Zehrbach, Jan-Niklas Weis (3), Marvin Brock, David-Denny Hirsch, Simon Schwarz (3), Niklas Bolkart (2), Erik Fremr, Noah Bausch, Holger Schwab, Sina Gölz; Trainer: Holger Schwab

Schiedsrichter: Carsten Müller (SV Leonberg/Eltingen), Philipp Schmidt (SV Leonberg/Eltingen)

Zuschauer: 200

Gelb: Tim Heuberger (4.), Michael Herzog (4.), Johannes Silberer (5.), Marco Schiemann / Jannis Neuner, Stefan Dietrich (5.)

Strafminuten: 10:12

2 Minuten: Johannes Silberer, Johannes Silberer, Daniel Heppner, Daniel Heppner, Tim Heuberger / Tobias Büttel, Tobias Büttel, Simon Spilger, Stefan Dietrich, Simon Schwarz, Simon Schwarz

Vergebene Siebenmeter: – / Jonas Böhm, Simon Spilger, Tobias Büttel