Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang

Schwangerschaftsbedingte Pause für Stine Jørgensen



Die SG BBM Bietigheim muss für längere Zeit auf die Dienste ihrer Rückraumspielerin Stine Jørgensen verzichten. Freudiger Grund ist die Schwangerschaft der 30-jährigen Dänin.

„Ich bin überglücklich und freue mich auf die kommende Zeit. Danken möchte ich den Verantwortlichen der SG BBM, die mich in dieser Situation wirklich großartig unterstützen. Meinem Team werde ich so gut es geht auf meine Weise zur Seite stehen. Nach der Schwangerschaft plane ich, wieder zurück auf das Spielfeld zu kommen“, erklärt Stine Jørgensen. Der voraussichtliche Geburtstermin ist auf den Juni 2021 datiert.

Stine Jørgensen wechselte im Sommer von Odense Handbold zur SG BBM, zeigte in den ersten Matches ihre spielerische Klasse und Wichtigkeit für den zweifachen deutschen Meister. Durch die schwangerschaftsbedingte Pause der langjährigen Kapitänin der dänischen Nationalmannschaft und der Schulterverletzung von Karolina Kudlacz-Gloc fehlen der SG BBM nun zwei erfahrene Stützen im Rückraum.

„Wir freuen uns alle sehr über Nachwuchs in der Handballerfamilie und wünschen Stine und ihrem Ehemann Jan alles Gute. Für uns bedeutet Stines Mutterschutz, dass wir ihre Erfahrung auf weitere Schultern verteilen müssen. Solche Prozesse bieten Möglichkeiten für Spielerinnen, sich in den Vordergrund zu spielen“, rklärt Cheftrainer Markus Gaugisch.

Spieler und Verantwortliche der SG BBM Frauen wünschen den werdenden Eltern alles Gute für die bevorstehende Zeit.