Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Arthur Buchmiller, TuS Ringsheim

Schwere Aufgabe für die Kursch-Sieben



Gast aus dem Hanauerland tritt in der Kahlenberghalle an.

Der TuS Ringsheim steht am kommenden Sonntag vor einem schweren Heimspiel.

Gegner in der heimischen Kahlenberghalle ist der aktuell Tabellenzweite, die HSG Hanauerland II.

Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge und der vielen verletzten Spieler, geht der TuS als Außenseiter in die Partie. Jedoch hat er nach der unglücklichen Hinspielniederlage bei der HSG noch eine Rechnung offen und möchte deshalb versuchen, die aktuelle Negativserie mit einem Heimsieg zu beenden.

Kurz vor dem Ende lag der TuS damals mit zwei Toren in Front, ehe die individuelle Klasse des Gegners am Ende noch den Ausschlag zugunsten der HSG Hanauerland gab. „Wir wollen es dem Gegner erneut so schwer wie möglich machen“, sagte Trainer Kim Kursch vor der Partie. Der TuS benötigt hierfür, vor allem im Angriff wieder mehr Durchschlagkraft.

In welcher Besetzung der TuS am Sonntag antreten kann, entscheidet sich erst kurzfristig.