Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Beitragsbild TuS Steißlingen II

Second Team festigt zweiten Tabellenplatz



Erneuter Heimsieg in Folge: 26:23 (12:11)-Sieg gegen Konstanz .

Das Second Team des TuS Steißlingen bleibt zu Hause weiter unbesiegt und gewinnt das Derby gegen die HSG Konstanz 3 mit 26:23.

Dabei liefern sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe und erst am Ende kann sich der TuS entscheidend absetzen.

Die Blau-Weißen erwischten den besseren Start in die Begegnung und vor allem TuS-Torhüter Louis Ruf konnte sich zugleich mit einigen Paraden auszeichnen. Die HSG tat sich hingegen schwer gegen die kompakte 6:0-Abwehr des TuS und so stand es nach knappen zehn Minuten 6:3. Doch die folgende Timeout der HSG zeigte Wirkung: Der TuS verwertete jetzt seine Chancen nicht mehr so konsequent und die HSG konnte nach einer Viertelstunde zum 7:7 ausgleichen. Bis zur Halbzeit neutralisierten die beiden Teams sich dann weitestgehend und es ging mit einem gerechten 12:11 in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt konnte die Reserve des TuS dann den Vorsprung ausbauen. Hinten konnte man sich auf seine Defensive verlassen, aus welcher es dann mit viel Tempo in den Gegenstoß ging. Durch das Tor von Linksaußen Alexander Kehl erhöhte Steißlingen den Vorsprung erstmals auf 5 Tore zum 19:15 (44. Minute). Doch Konstanz wollte sich im Derby nicht einfach so geschlagen geben und kämpfte sich noch einmal auf 22:20 (54. Minute) heran. Näher ließ Steißlingen die HSG aber nicht mehr herankommen, spielte man doch seine Angriffe geschickt lange aus und gewann am Ende verdient mit 26:23.

TuS Steißlingen II – HSG Konstanz III 26:23 (12:11)

TuS Steißlingen II: Louis Ruf, Niklas Bartels, Raphael Renz, Simon Hilpert (3), Fabian Rihm (8/4), Nico Maier, Alexander Kehl (4), David Maier (4), Manuel Müller (5/1), Linus Vögele (1), Claudio Gattinger (1), Fabian Kirstein, Tim Bammel, Peter Leins, Stefan Maier; Trainer: Peter Leins

HSG Konstanz III: Marcel Watzlawek, Constantin Eich (3), Adam Czako (4), Enrico Strack, Nico Koch (2), Lazar Farkas, Johannes Dörr, Jascha Bauer (2), Leandro Lioi (5/1), Philipp Hermanutz, Jose Ignacio Rubiolo Sommer, Tobias Bär, Luca Wehrle, Leon Ulmer (7/3), Benedikt Hafner, Florian Wolf; Trainer: Daniel Behrendt

Schiedsrichter: Julian Bartels (DJK Singen), Hannes Stengele (DJK Singen)

Zuschauer: 150

Gelb: Simon Hilpert (4.), Fabian Rihm (2.), Alexander Kehl / Constantin Eich, Nico Koch (2.)

Strafminuten: 4:6

2 Minuten: Niklas Bartels, Fabian Kirstein / Constantin Eich, Nico Koch, Leon Ulmer

Vergebene Siebenmeter: Linus Vögele, Manuel Müller / Leandro Lioi, Leandro Lioi