Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Beitragsbild SG BBM Bietigheim Männer

SG BBM holt Kreisläufer aus der 1. Liga



Fabian Wiederstein wechselt im Sommer nach Bietigheim.

Kreisläufer Fabian Wiederstein wechselt zur kommenden Saison vom Erstligisten HBW Balingen-Weilstetten zur SG BBM Bietigheim. Der 26-jährige Schwabe unterschrieb bei der SG einen Vertrag bis 2024.

„Wir wollen in der kommenden Runde die sehr wichtige und kraftintensive Kreisläuferposition erneut dreifach besetzen“, bestärkt der Sportliche Leiter der SG BBM, Jochen Zürn, die Planungen beim schwäbischen Zweitligisten. Vor wenigen Wochen hatte bereits Jonathan Fischer seinen Vertrag in Bietigheim verlängert.

Der 1,94 m große Fabian Wiederstein wechselte 2013 als 18-Jähriger vom TV Plochingen zum HBW Balingen-Weilstetten, wo er zunächst im Drittliga-Team eingesetzt wurde und sich an das Bundesliga-Niveau heranarbeiten konnte. 2016 warf ihn eine Kreuzbandverletzung zurück, ehe der gebürtige Esslinger 2018 für zwei Jahre zur HSG Konstanz wechselte und mit dieser in die 2. Liga aufstieg. Nach einem Jahr mit den Bodensee-Handballern in der 2. Bundesliga kehrte Wiederstein 2020 schließlich in den Erstliga-Kader des HBW Balingen-Weilstetten zurück. Fortan zeigte er seine Qualitäten in der stärksten Liga der Welt und hatte maßgeblichen Anteil am letztjährigen Klassenerhalt des HBW.

In Bietigheim trifft der Rechtshänder auf einen früheren Mannschaftkameraden. Mit Torhüter Konstantin Poltrum spielte er gemeinsam im deutschen Nationalteam und erreichte 2013 mit ihm den dritten Platz bei der Jugend-Weltmeisterschaft. Im darauffolgenden Jahr wurde Wiederstein, an der Seite von A-Nationalspielern wie Paul Drux, Fabian Wiede oder Jannik Kohlbacher, Junioren-Europameister.

„Fabi ist ein echter Leader-Typ. Mit seiner handballerischen Qualität und seinem unbändigen Siegeswillen geht er auf dem Feld voran. Obwohl Fabi selbst noch jung ist, wird er mit seinem starken Charakter und seiner Bundesligaerfahrung eine wichtige Säule für unsere Mannschaft sein, auch abseits des Feldes“, zeigt sich SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger glücklich über die Neuverpflichtung.

Wiederstein bringt eine enorme körperliche Präsenz am Kreis mit und kann sowohl im Angriff als auch in der Abwehr eine tragende Rolle im Team einnehmen. In Bietigheim freut man sich auf ein echtes Mentalitätsmonster, das immer in der Lage ist, seine Mannschaft in den entscheidenden Situationen mitzureißen.

Entsprechend motiviert für die Zukunft gibt sich Wiederstein: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in Bietigheim. Ich kann mich mit den Zielen der SG komplett identifizieren und möchte mich in einem neuen Umfeld sportlich und persönlich weiterentwickeln. Ich bin überzeugt davon, dass wir unsere Ziele gemeinsam erreichen werden.“