Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
SG Gutach/Wolfach

SG Gutach/Wolfach reist zum Bodensee



Sepp-Sieben: Fehlerauote verringern, Spiel offen halten

Nach einer spielfreien Woche muss die SG Gutach/Wolfach am Samstag wieder zum Bodensee reisen. Um 20 Uhr tritt die Sieben von Frank Sepp bei der HSG Mimmenhausen-Mühlhofen an.

Die Gastgeber sind mit zwei deutlichen Siegen in die Saison gestartet, mussten aber zuletzt zwei Niederlagen gegen Steißlingen und St. Georgen hinnehmen. Damit liegen die Gastgeber mit 4:4 Punkten nur noch auf dem dritten Tabellenplatz und sind gegen Gutach/Wolfach unter Zugzwang.

Die Gäste haben ebenfalls schwierige Wochen hinter sich. Dem guten Saisonstart folgte eine herbe Enttäuschung in Schiltach. Im zweiten Derby gegen St. Georgen aber hielt die SG lange mit und zeigte ein deutlich konkurrenzfähigeres Gesicht. Auch in der Sporthalle Salem hängen die Trauben hoch. Die SG trifft auf eine spielstarke und eingespielte Mannschaft, die man unter keinen Umständen ins Rollen kommen lassen darf.

Vor allem im Heimspiel gegen Schiltach präsentierte sich die HSG spielstark und bezwang die Gutach/Wolfacher Nachbarn mit 28:15. Man ist also gewarnt und darf nicht dieselben einfachen Fehler machen, die die Gegner in den letzten beiden Spielen immer wieder zu einfachen Torerfolgen verholfen haben. Missglückte Kreisanspiele und unvorbereitete Abschlüsse wurden jeweils doppelt bestraft.

Ziel der Gäste wird es sein, die eigene Fehlerquote gering und das Spiel so lange wie möglich offen zu halten. Natürlich freut man sich dabei über jeden mitgereisten Fan.