Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
SG Leutershausen Beitragsbild

SG Leutershausen empfängt TGS Pforzheim in der Pokal-Qualifikation



Lange musste die SG Leutershausen warten, jetzt geht es endlich wieder los! Am Samstag fliegt der Ball ab 17 Uhr wieder in einem offiziellen Spiel durch die Heinrich-Beck-Halle.

Zum ersten Mal nach 167 Tagen! In der Qualifikationsrunde zum DHB-Pokal trifft die SGL auf die TGS Pforzheim. Als “einen der stärksten Gegner” schätzt SGL-Coach Marc Nagel die Gäste ein. “Da sind sehr erfahrene Spieler dabei auf den Positionen des Torhüters, der Abwehr, im Rückraum links und am Kreis. Das sind Positionen, die auch die Qualität der Mannschaft bestimmen”, erklärt Nagel, der vor rund drei Wochen die SGL übernommen hat. Eine lange Vorbereitung nach der knapp fünfmonatigen Pause gab es nicht – im Gegenteil! Das Bewusstsein, dass es im April schon wieder zum Wettkampf kommt, ist erst seit circa zwei Wochen vorhanden. Da wurden die Spiele terminiert.

Dennoch wollen die Roten Teufel von der Bergstraße die Ziele hoch stecken – Nagel: “Wenn ich es gewichte, dann sehe ich die Qualifikation zum DHB-Pokal zu 60 Prozent als Ziel. Wir wollen daran teilnehmen, weil es aus mehreren Gründen sehr attraktiv ist. Aber es geht nur über eine gute Leistung, weil wir starke Gegner haben.” Da kommt es der SG Leutershausen gelegen, dass personell nahezu alle Mann an Bord sind. Nur die Langzeitverletzten Philipp Jaeger (Achillessehnenriss) und Max Schmitt (Kreuzbandriss) fehlen und befinden sich in der Reha.

Wie schwer es wird, nach so einer langen Zeit wieder in den Wettkampfmodus zu kommen, physisch und mental, zeigte das Testspiel in Hanau vergangene Woche. “Wir haben zur Halbzeit 9:17 zurück gelegen. Da hatten wir gespielt, wie wir es im Training machen. Entscheidend ist, wie wir in das Spiel reinkommen”, erklärt Nagel.

Auch wenn der zweite Durchgang mit fünf Toren gewonnen wurde, offenbarte das Testspiel: Einen Wettkampf kann man im Training nicht simulieren. Trotz oder gerade wegen des Wachrüttlers im Testspiel, freut sich die SG Leutershausen auf den Auftakt zur Pokal-Qualifikation am Samstag. Nagel: “Es freuen sich alle auf das Spiel. Ich freue mich noch ein bisschen länger drauf, also noch ein bisschen mehr. Dann werden wir schauen, wie das Ganze ausgeht.”

Anwurf zur Partie der SG Leutershausen gegen TGS Pforzheim ist um 17 Uhr, jedoch sind keine Zuschauer erlaubt. Dennoch muss kein SGL-Fan das Spiel verpassen! Wie schon zum Saisonbeginn werden die Spiele der SGL auf www.sportdeutschland.tv übertragen

Heißt: Sieben Spiele mit SGL-Beteiligung laufen in den kommenden Wochen auf sportdeutschland.tv, denn die Qualifikation wird in einem Gruppenmodus ausgetragen. Acht Teams sind dabei, die besten zwei Mannschaften qualifizieren sich.

Der Spielplan in der Übersicht:

10./11. April SG Leutershausen TGS Pforzheim
17./18. April TV Plochingen SG Leutershausen
24./25. April SG Leutershausen HG Oftersheim/Schwetzingen
01./02. Mai HBW Balingen-Weilstetten II SG Leutershausen
08./09. Mai SG Leutershausen SG Pforzheim-Eutingen
15./16. Mai SG Leutershausen TSV Blaustein
22.-24. Mai HC Erlangen II SG Leutershausen