Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Sören Ruf, HSG Ortenau Süd

SG Scutro – HSG Ortenau Süd 35:26 (16:13)



Es war nicht der Abend der HSG Ortenau Süd

Gegen eine starke SG Scutro, der die Verärgerung über den Punktverlust gegen die HSG eine Woche zuvor deutlich anzumerken war, gab es für das Team von Gregor Roll und Oliver Fimm nichts zu ernten. „Wir waren heute mit dem Kopf nicht auf dem Feld“, so Roll, der neben Martin Leufke, Jason Peter und Moritz Wilhelm kurzfristig auch noch auf Maxi Schilli verzichten musste.

Die Gastgeber erwischten einen Blitzstart und zogen direkt auf 4:1 weg. Die Schmidt-Schützlinge drückten von Beginn an aufs Tempo, die HSG hingegen verzettelte sich in einer Vielzahl von Fehlern. Zur Pause lagen die Gäste beim Stand von 16:13 zugunsten der Einheimischen aber immerhin noch in Schlagdistanz.

Scutro geriet aber auch nach dem Seitenwechsel nie ernsthaft in Bedrängnis. Der HSG gelang es anders als noch im Hinspiel nicht, Druck auf die gegnerische Abwehr zu entfalten, außerdem fand die SG immer wieder eine Lücke im Deckungsverband.

„Es war auch eine in dieser Höhe verdiente Niederlage, die wir schnell abhaken. Wir werden uns nun gut auf die nächste Aufgabe vorbereiten und hoffen, dass der eine oder andere verletzte Akteur wieder zum Kader stößt.“

Spiel-Film: 4:1, 8:6, 12:8, 16:13 (30.) – 21:16, 30:21, 35:26 (60.)

SG Scutro – HSG Ortenau Süd 35:26 (16:13)

SG Scutro: Daniel Krug (4), Steffen Gambert (2), Kevin John, Nick Dittrich (5), Nico Eble (1), Sascha Rauer, Simon Heitzmann (3), Kai Rolf Schrempp, Benjamin Wacker (8), Robin Dittrich (8/4), Luca Winter (1), Hendrik de Weijer (3), Maximilian Lischke, Axel Schmidt, Christoph Krajnc; Trainer: Axel Schmidt

HSG Ortenau Süd: Stephan Richini, Jan Moritz Grupe (1), Aaron Bolz (2), Wito Göpper (4), Brian Ruf (5), Aaron Meister, Fynn Bolz, Tom Wagner (1), Nico Herzog (4), Philipp Heim (3), Sören Ruf (5/4), Florian Zacharias (1), Oliver Fimm, Gregor Roll, Moritz Wilhelm, Jason Peter; Trainer: Gregor Roll

Schiedsrichter: Sven Braun (TV Sandweier), Jürgen Lösch (LSV Ladenburg)

Gelb: Steffen Gambert (2.), Simon Heitzmann (4.), Robin Dittrich (3.) / Jan Moritz Grupe, Wito Göpper (2.), Gregor Roll (4.)

Strafminuten: 8:4

2 Minuten: Steffen Gambert, Simon Heitzmann, Robin Dittrich, Robin Dittrich / Jan Moritz Grupe, Nico Herzog