Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Vivien Nowara TB Kenzingen

TB Kenzingen wurde ausgekontert



Die zweite Niederlage mussten die TBK Damen beim Heimspiel am Sonntag gegen den TV Gengenbach hinnehmen.

Wille und Kampfgeist waren die klaren Vorgaben des Trainers und diese setzte man in den ersten fünfzehn Minuten auch um. Die Damen des TB Kenzingen kamen gut ins Spiel, zeigten eine stabile Abwehr und erzielten schöne Tore. Doch dann schlichen sich die leider altbekannten Fehler ein. Fehlwürfe, technische Fehler sowie ungenaue Torwürfe seitens der Heimmannschaft konnten die Damen des TV Gengenbach für einige Tempogegenstöße nutzen.Somit ging man mit einem 9:11 in die Halbzeitpause.

In der 2. Halbzeit zeigte man zwar weiterhin eine solide Abwehrleistung, doch die Schwierigkeiten hatte man im Angriff. Erst nach acht Minuten konnten die TBK Damen ihr erstes Tor nach der Halbzeit erzielen. Es zeigten sich hier weiterhin technische Fehler und wenn sich Torchancen ergaben, wurden diese nicht verwertet. Schlussendlich unterlagen die TBK Damen der Damen des TV Gengenbach mit 16:21.

TB Kenzingen – TV Gengenbach 16:21 (9:11)

TB Kenzingen: Lisa Sommer, Dorothea Meier, Sarah Hild (3), Melissa Wild (4/1), Maike Zimmermann (1), Stefanie Chaumet (2), Claudia Manz, Sophia Zorn, Vivien Nowara (1), Jana Gaber (1), Astrid Emmenecker (2), Tamara Gehring (2), Christoph Schmidt, Carinna Baab, Ulrike Dahl, Nele Nopper; Trainer: Christoph Schmidt

TV Gengenbach: Gabriele Müller, Rita Figus (4/1), Katja Armbruster (1), Jerusha Breitenreuter (1), Sabrina Armbruster (10), Tina Matthiß (1/1), Julia Walter (1), Lisa Schulz, Pia Lang (2), Alina Hecking (1), Peter Hauser; Trainer: Peter Hauser

Schiedsrichter: Sascha Grins (TuS Oberhausen), Tobias Wieland (TuS Oberhausen)

Zuschauer: 7

Gelb: Melissa Wild (2.), Astrid Emmenecker (2.), Christoph Schmidt / Katja Armbruster (2.), Alina Hecking

Strafminuten: 10:4

2 Minuten: Christoph Schmidt, Vivien Nowara, Vivien Nowara, Melissa Wild, Dorothea Meier / Rita Figus, Katja Armbruster

Vergebene Siebenmeter: Melissa Wild, Stefanie Chaumet, Vivien Nowara, Astrid Emmenecker, Astrid Emmenecker / Rita Figus