Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang

TS Herzogenaurach – TuS Steißlingen 22:29 (11:13)



Damen 1 mit überzeugendem Auswärtssieg

Die Damen 1 des TuS Steißlingen zeigen sich weiterhin in einer starken Form und können auch das Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn aus Herzogenaurach mit 22:29 für sich entscheiden.

Schon am frühen Sonntagmorgen machte sich das Team von Trainer Sascha Spoo auf die lange Reise nach Herzogenaurach, doch von den Reisestrapazen ließ sich der TuS wenig bis gar nichts anmerken. Von Beginn an agierte man aggressiv in der Abwehr und die Gastgeberinnen fanden nahezu kein Durchkommen.

Aus dieser guten Abwehr konnte man mit viel Tempo in den Gegenangriff gehen und durch einen Doppelschlag von Kim Espinosa zum 1:4 (6. Minute) konnte Steißlingen sich gleich einen kleinen Vorsprung erarbeiten. Leider ließ in der Folge die Konzentration im Angriff nach, so nutzte man einige klare Chancen nicht und Herzogenaurach konnte zum 4:4 (10. Minute) ausgleichen. Doch Steißlingen fing sich wieder und bis zur Halbzeit lieferten sich beide Mannschaften ein Duell auf Augenhöhe. Das bessere Ende hatte aber wieder der TuS und man konnte mit einer 2-Tore-Führung beim Stand von 11:13 in die Pause gehen.

So konnte man auf Steißlinger Seite zufrieden sein mit der bis dahin gezeigten Leistung und gerade auswärts war es ein mehr als guter Auftritt. Auch im zweiten Durchgang konnten die Steißlinger Mädels die Konzentration hochhalten und sogleich auf vier Tore zum 14:18 (36. Minute) wieder etwas davonziehen. So war man im Angriff insbesondere über den Kreis erfolgreich und auch Selina Röh zeigte sich mit 10 Toren wieder in guter Form. Zudem war die Abwehr weiterhin sehr gut aufgestellt und auch Hüterin Jeanette Pfahl konnte sich mit vielen Paraden auszeichnen.

Knappe 10 Minuten vor Ende des Spiels führten die Steißlingerinnen folglich mit 16:22 und diesen Vorsprung ließen die Blau-Weißen sich nicht mehr nehmen. Dementsprechend durfte das Team einen hochverdienten 22:29-Auswärtssieg bejubeln und so wurde auch die lange Heimfahrt deutlich erträglicher mit zwei Punkten im Gepäck.

„Wir haben heute wieder von Beginn an eine konzentrierte Leistung gezeigt und es wurden alle Vorgaben umgesetzt. Das war heute ein wichtiger Sieg“ so TuS-Trainer Sascha Spoo nach dem Spiel. Nun haben die Damen 1 eine Woche Pause, ehe man 5. Dezember zu Hause auf Frisch Auf Göppingen II trifft.

Für den TuS spielten: Pfahl, Leenen (alle Tor); Störr, Bauer (6), Röh (10/2), Wöhr, Grathwohl (1), R. Maier (2), Müller, Lauth (1), Rimmele (2), Martin, Irmscher, Espinosa (7).