Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Thomas Schuppan TuS Helmlingen

TSV Allach – TuS Helmlingen



A-Jugend des TuS Helmlingen vor hoher Auswärtshürde beim TSV Allach.

Nach 175 Tagen darf die A-Jugend-Bundesligamannschaft des TuS Helmlingen wieder aufs Parkett. Am Samstag fährt das Team von Trainer Thomas Schuppan zum vorletzten Spiel der Saison 2020/21 nach München und trifft dort auf das starke Team des TSV Allach.

Vorausgegangen waren Wochen des Wartens und immer wieder Rückschläge durch die Pandemie. Der TuS hatte Glück, dass die Inzidenz im Ortenaukreis nicht ausuferte, so dass man die fünfeinhalb Monate durchtrainieren konnte. Andere Teams der vier deutschen Bundesligen konnten das nicht. Deshalb haben sich letztendlich auch nur 23 der 40 Bundesligisten zur Ausspielung der Runde gemeldet. Der DHB hat aufgrund dieser Meldungen den Modus geändert. In 8 Gruppen werden die Viertelfinalisten ermittelt, wobei nur der Sieger der Gruppe sich qualifiziert.

Der TuS Helmlingen trifft dabei auf die Staffelgegner aus Allach und dem Bundesliganachwuchs der HG Erlangen. Zwei Schwergewichte, gegen welche der bislang sieglose TuS wohl kaum eine Gewinnchance hat. Der TuS Helmlingen meldete in erster Linie, um die noch offenen Spiele aus der Vorrunde austragen zu können. „Dass wir nun Modus bedingt an der Deutschen Meisterschaft teilnehmen dürfen spielt für uns eine untergeordnete Rolle“, gesteht Trainer Thomas Schuppan offen ein. „Wir sind bisher punktlos geblieben und können unser Leistungsvermögen auch realistisch einschätzen. Die Chance aber, in der aktuellen Zeit ein wenig Normalität zurückzubekommen wollten wir nicht ungenutzt lassen.“

Und es ist nicht einmal Licht am Horizont, was das Personal anbelangt. In der spiellosen Zeit konnte sich der Führungsspieler Jonas Meyer von seiner Verletzung nicht vollständig erholen und so fehlt der ehemalige Auswahlspieler dem Team weiterhin. Luis Fien, ein weiterer Stammspieler der letzten Jahre, steht kurz vor dem Sport-Abitur und wird wohl nichts riskieren nach seinen zwei Kreuzbandrissen. Fabian Ludwig hat eine Bänderverletzung und fällt ebenfalls aus. Ansonsten ist alles an Bord und die Spieler freuen sich entsprechend auf die Fortführung der Runde. Mit Jacob Funk und Rouven Horn sind die beiden auf Platz 3 und 4 der Torschützenliste geführten nun gefordert ihre Mannschaft zu führen und mitzureißen. Das Team will sich anständig verabschieden und das Abenteuer Bundesliga nochmals genießen. Über den eigenen Leistungsstand und dem der Gegner kann man nur spekulieren, doch eines ist klar: Der Einsatz und die Einstellung werden wieder stimmen.

Samstag, 24.04.2021 um 16.00 Uhr Eversbusch-Sporthalle, München-Allach