Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Teamfoto Frauen 1 Saison 2021/2022, TuS Steißlingen

TSV Heiningen – TuS Steißlingen 18:29 (11:14)



3-Liga Damen mit wichtigem Sieg gegen direkten Konkurrenten

Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen können sich die Damen 1 des TuS Steißlingen steigern und gewinnen gegen den TSV Heiningen mit 18:29. Dadurch erhöhen die Blau-Weißen ihr Punktekonto auf 7:9 und stehen derzeit auf einem guten sechsten Platz.

Dabei erwischte das Team von Trainer Sascha Spoo direkt einen guten Start. Hochkonzentriert nutzte man die gut herausgespielten Chancen und auch die Abwehr zeigte sich stark verbessert im Vergleich zu den letzten Wochen. Durch den Treffer von Rebecca Maier ging Steißlingen somit direkt mit 2:5 (9. Minute) in Führung und zeigte gleich, wer hier heute die Punkte mitnehmen wollte. Mitte der ersten Halbzeit kam der TuS-Motor dann aber etwas ins Stottern. So leistete man sich einige technische Fehler und Heiningen nutzte dies aus, um auf 9:10 (23. Minute) zu verkürzen. Danach stabilisierten sich die Hegauerinnen aber wieder und konnten bis zur Halbzeit wieder den alten Abstand von 3 Toren herstellen, wodurch beim Stand von 11:14 die Seiten gewechselt wurden.

Im Duell mit dem bis dato Tabellenletzten TSV Heiningen konnte man aus Steißlinger Sicht somit zufrieden sein, auch wenn noch nicht alles klappte. Leider verschlief man den Start in zweiten Spielabschnitt ein wenig, wodurch Heiningen innerhalb von nur fünf Minuten zum 15:15 ausgleichen konnte. Dies war aber der letzte Ausgleich der Gastgeberinnen, denn fortan übernahm der TuS das Kommando. Die Abwehr rührte Beton an und Torhüterin Jeanette Pfahl erwischte einen Sahnetag, so konnte sie überragende 52,7 % der Bälle parieren. So ließ Steißlingen in den letzten 25 Minuten nur noch 3 Gegentore zu, wo hingegen es auch im Angriff immer besser lief. Spätestens beim Stand von 17:24 zehn Minuten vor Ende der Begegnung war diese entschieden. In den Schlussminuten zog man dann noch weiter davon und Janine Lauth setzte mit ihrem Treffer zum 18:29 den Schlusspunkt. Erfreulich war zudem, dass Sarina Müller ihr Comeback nach längerer Verletzungsphase geben konnte.

„In der ersten Halbzeit haben wir noch teilweise zu unkonzentriert agiert und haben Heiningen so im Spiel gehalten. Der zweite Durchgang war dafür aber richtig stark und ich bin stolz auf meine Mädels, die die richtige Reaktion gezeigt haben“ so TuS-Trainer Sascha Spoo nach dem Spiel.

TSV Heiningen – TuS Steißlingen 18:29 (11:14)

Für den TuS spielten: Riebel, Pfahl, Leenen (alle Tor); Störr (8/3), Bauer, Röh (7), Wöhr, Grathwohl (4), R. Maier (4), Müller (1), Lauth (1), Rimmele (2), Martin, Irmscher, Espinosa (2).