Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Jenny Grathwohl, TuS Steißlingen Neuzugang

TSV Heiningen – TuS Steißlingen



Damen 1 treffen auf Tabellenschlusslicht

Nach zuletzt vier Spiele ohne Sieg sind die Damen 1 des TuS Steißlingen gewillt, diese kleine Minikrise zu beenden und gegen den TSV Heiningen wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen.

Mit Heiningen trifft der TuS auf einen bekannten Gegner, so duellierte man sich zuletzt in der abgebrochenen Corona-Saison 2019/2020 mit dem TSV, damals allerdings noch eine Liga tiefer in der BWOL. Das einzige Spiel der beiden konnte Steißlingen hierbei auswärts mit 25:26 für sich entscheiden, was man für den kommenden Samstag als gutes Omen bezeichnen könnte. Seitdem hat sich aber natürlich bei beiden Mannschaften einiges verändert und die Karten wurden neu gemischt. Heiningen startete mit sechs Niederlagen in Serie in die aktuelle Spielzeit und insbesondere im Angriff schienen die Gastgeberinnen ihre Probleme zu haben. So erzielte der TSV gerade einmal 20 Tore im Schnitt und ist somit der schlechteste Angriff der Liga. Jedoch hat sich Heiningen in den letzten Spielen kontinuierlich gesteigert und konnte am letzten Sonntag gegen die HSG Würm/Mitte mit 28:29 gewinnen.

Mit diesem Erfolgserlebnis im Rücken wird der TSV sicher alles daransetzen, gegen den TuS die ersten Heimpunkte einzufahren. Somit sind die Blau-Weißen gewarnt und trotz der aktuellen Tabellenposition des Gegners darf man diesen nicht unterschätzen. So gibt es keine leichten Spiele in der dritten Liga und gerade mit einer Leistung wie am vergangenen Wochenende gegen Metzingen II wird es auswärts kaum etwas zu holen geben. Gerade die Fehlerquote im Angriff muss heruntergeschraubt werden und auch die vielen freien Chance müssen besser genutzt werden. In der Abwehr gilt es den Heininger Rückraum um die Spielerinnen Vogl, Bleier und Scherer in den Griff zu bekommen. Fehlen werden dem TuS hierbei Lisa Maier (Muskelfaserriss) und Kerstin Lang (Knie), der Einsatz von Sarina Müller ist noch fraglich. Zudem wird Marie Stumpf aufgrund einer Auswahlmaßnahme nicht mit von der Partie sein.

„Wir wollen wieder zurück in die Erfolgsspur und ich bin mir sicher, dass die Mädels auf dem Spielfeld die richtige Antwort auf das letzte Spiel geben werden. Allerdings ist es auswärts immer schwer und ich erwarte eine enge Partie“ so TuS-Trainer Sascha Spoo vor dem wichtigen Auswärtsspiel. Anpfiff ist Samstag um 20:00 Uhr in Heiningen.