Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Tomasz Pomiankiewicz

TuS Helmlingen – HGW Hofweier



TuS Helmlingen will gegen HGW Hofweier Heimbilanz aufbessern

Mit dem Heimspiel gegen die HGW Hofweier wartet auf den TuS Helmlingen eine weitere unbequeme Heimaufgabe am Sonntagnachmittag. Damit auch das zweite Heimspiel in Folge für die Mannschaft von Trainer Thomas Schuppan.

Mit 10:8 Punkten steht die HGW Hofweier punktgleich mit drei Mannschaften auf dem 5.Tabellenplatz der Südbadenliga Gruppe Nord, jedoch mit der gleichen Punkteausbeute wie der Tabellendritte SG Kappelwindeck/Steinbach Somit hat die HGW Hofweier aller beste Chancen die Aufstiegsrunde zu erreichen, um am Ende unter den Top 4 zu landen.

Der TuS Helmlingen konnte am vergangenen Sonntag in einem dramatischen „Finish“ kurz vor der Schluss-Sekunde durch einen verwandelten Siebenmeter von Mike Reichenberger noch ein 30:30 Remis gegen den Aufstiegsfavoriten SG Muggensturm/Kuppenheim erzielen. Dabei lag der TuS in der ersten Hälfte mit acht Toren zurück, konnte sich aber immer wieder in die Partie zurückkämpfen gegen stark aufspielende Gäste, damit gab die Partie alles was so ein Spitzenspiel zu bieten hat.

Nun heißt es gegen die HGW Hofweier nachlegen und vorallem kann man sich gegen die Grün-Weißen keine schwächere erste Hälfte leisten wie am vergangenen Sonntag. „Da müssen wir präsenter sein und auch eine gute bewegliche stabile Abwehr stellen“ erwartet TuS-Coach Thomas Schuppan. Denn die Hohberger werden sich für die Hinspiel-Niederlage revanchieren wollen und da erwartet den TuS wohl viel Gegenwehr. Im Hinspiel konnte der TuS Helmlingen bei der HGW Hofweier überraschend mit 21:26 gewinnen.

Die HGW musste aber schon frühzeitig verletzungsbedingt auf ihren Torjäger Timo Häß verzichten. Doch auch mit Ausfällen können die Gäste das kompensieren, was sie in den weiteren Spielen bewiesen haben. Denn der 23:29 Auswärtssieg bei der SG Muggensturm/Kuppenheim war bisher die größte Überraschung der Grün-Weißen in dieser Saison und somit sind die Hanauerländer gewarnt, dass die Mannschaft von HGW-Trainer Michael Bohn auch auswärts für Top-Leistungen sorgen kann. Mit den Hohbergern ist zu rechnen und diese Heim-Aufgabe darf der TuS keinesfalls unterschätzen und muss dieses Heimspiel konsequent und mit einer engagierten Leistung angehen.

Mit Adrian Volk hat sich bei der HGW Hofweier ein weiterer Aktivposten im letzten Heimspiel verletzt und auch beim TuS Helmlingen fehlen erneut Jan Parpart (Schulter), Julian Autenrieth und Haris Avdovic verletzungsbedingt einige Akteure. Sowie Rouven Horn, der sich im Heimspiel gegen die SG Muggensturm/Kuppenheim verletzt hat. Auch ein dickes Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Tomasz Pomiankiewicz (Schulter) und auch Joel Schmitt klagt über Knieprobleme. Sein Einsatz wird sich kurzfristig am Sonntag entscheiden. Fest steht die Handballfans in der Region können sich auf eine interessante Begegnung zwischen dem TuS Helmlingen und der HGW Hofweier freuen.

Spielanwurf: Sonntag, 28.11.2021 um 17.00 Uhr Rhein-Rench-Halle, Helmlingen.