Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Alica Burgert, TuS Ottenheim

TuS Ottenheim – TV Todtnau 49:33 (23:14)



Ottenheim startet mit einem Kantersieg der schnell erzählt ist ins neue Jahr.

Die Gäste reisten mit lediglich 7 Feldspielerinnen an und konnten damit dem gnadenlosen Offensivdrang der Zebra-Damen nicht standhalten. Die konnten hingegen aus dem Vollen schöpfen, auch Kim Schmitt zeigte nach überstandenem Mittelhandbruch einen starken Einstand mit 8 Treffern.

„Wir wollten mit Tempo nach vorne spielen, das hat die Mannschaft umgesetzt“, freute sich TuS-Trainer Tobias Buchholz über die Leistung seiner Angriffsreihe, „das war ein gutes Spiel zum Reinkommen, bei dem alle Spielerinnen ihre Einsatzzeiten bekamen“. Allerdings musste er auch bekennen, dass die Defensive nicht ganz auf der Höhe des Geschehens war. “33 Gegentore sind gegen so eine dezimierte Mannschaft zu viel, bei stärkeren Gegnern bekommen wir da Probleme“.

An der Abwehrleistung muss Ottenheim auf jeden Fall noch arbeiten, am Samstag war die aber auch dem „Hurra-Handball“ geschuldet, den der TuS nach vorne aufzog.

Spielfilm: 0:1, 2:1, 3:3, 6:6, 8:6, 9:9, 11:10, 14:10, 18:11, 19:14, 23:14 – 24:14, 29:19, 32:19, 36:25, 40:25, 41:28, 46:32, 49:33.

TuS Ottenheim – TV Todtnau 49:33 (23:14)

TuS Ottenheim: Luisa Bing (1), Rebecca Schober (2), Theresa Günther (1), Saskia Gehrlein (1), Leonie Bing (5), Laura Karl (6), Clara Weide, Lena Erny (2), Kim Kristin Schmitt (8), Sarah Jäkel, Vanessa Hoppen (4), Alica Burgert (11/3), Tatjana Baumann (5), Giuliana Spinner (3), Marco Barbon, Tobias Buchholz, Lena Lauer, Elisabeth Günther; Trainer: Barbon Marco / Buchholz Tobias

TV Todtnau: Imke Ohlsen, Leonie Sigl (3), Johanna Saul (3), Sina Wißler (11), Sandra Waßmer (10/3), Anne Steinebrunner (2), Lena Winterhalter (2), Tina Kwenzer (2), Adrian Muser; Trainer: Damir Hasanovic

Schiedsrichter: Klaus Frietsch (TV Sandweier), Uwe Wunsch (TV Sandweier)

Gelb: Alica Burgert (3.), Luisa Bing (4.) / Sina Wißler (3.), Anne Steinebrunner (3.)

Strafminuten: 8:4

2 Minuten: Kim Kristin Schmitt, Vanessa Hoppen, Vanessa Hoppen, Giuliana Spinner / Sina Wißler, Tina Kwenzer

Vergebener Siebenmeter: – / Sandra Waßmer