Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Philipp Heim, HSG Ortenau Süd

TuS Ringsheim – HSG Ortenau Süd



Mit dem Auftritt in Ringsheim startet die HSG Ortenau Süd ins Handballjahr 2022.

Bis auf Jason Peter, Nico Herzog und Florian Zacharias hat Coach Gregor Roll alle Schützlinge an Bord. Trotz der allgemein steigenden Infektionszahlen ist der HSG-Kader derzeit von Corona verschont, wozu sicherlich auch eine Impfquote von 100 Prozent beiträgt.

Roll, dessen Schützlinge auf Tabellenplatz drei überwintert haben, erwartet mit dem TuS einen „unangenehmen Gegner, der nach den überstandenen Verletzungssorgen einen wichtigen Heimerfolg gegen Schutterwald 2 gelandet hat.“ Im Hinspiel hatte die HSG trotz des Sieges lange Zeit Probleme, verschlief die ersten 15 Minuten komplett. „Dieses Mal gilt es von Beginn an hellwach zu sein. Ringsheim stellt eine gute Abwehr und findet im Angriff immer wieder spielerische Lösungen. Vor allem die Kreise von Spielmacher Jan Schlötzer müssen wir einschränken.“

Der HSG-Trainer bescheinigte seiner Mannschaft eine gute Arbeit in den Einheiten über Weihnachten. „Die Jungs sind körperlich in guter Verfassung, wir haben komplett durchtrainiert. Nun heißt es am Sonntag auch mental voll auf der Höhe zu sein.“ Fest steht: Die HSG Ortenau Süd ist heiß auf die zwei Punkte und will sich weiter in der oberen Tabellenhälfte festbeißen. „Jeder Punkt und jedes Tor kann bei der Leistungsdichte der Liga am Ende entscheidend sein. Wir wollen unbedingt in der Aufstiegsrunde dabei sein.“

Spielanwurf: Sonntag, 16:30 Uhr, Kahlenberghalle Ringsheim.