Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Daniel Hipp, TuS Steißlingen

TuS Steißlingen – HC Neuenbürg 2000



Richtungsweisendes Spiel für den Oberligisten aus Steißlingen

Nach fünf Niederlagen in Folge müssen die Herren 1 im letzten Spiel vor der Winterpause dringend einen Sieg einfahren, ansonsten wird der Rückstand zum rettenden Ufer immer größer. Gegner ist am Samstagabend der HC Neuenbürg 2000.

Die Gäste aus der Nähe von Pforzheim stiegen in der Saison 2018/2019 in die Oberliga auf und dementsprechend gab es mit dem TuS bis dato noch kein Aufeinandertreffen. So wartet auf die Steißlinger Jungs ein gänzlich unbekannter Gegner und man darf sich sicherlich auf eine spannende letzte Partie im Jahre 2021 freuen.

In ihrer ersten Oberligasaison konnte Neuenbürg bis zum Corona-bedingten Abbruch mit 24:22 Punkten direkt gut mithalten in der BWOL und auch in dieser Spielzeit scheinen die Gäste wieder in guter Form zu sein. So steht der HC aktuell mit 12:10 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und haben damit bereits sechs Punkte Vorsprung auf den TuS. Folglich wäre ein Sieg für die Blau-Weißen umso wichtiger.

Einfach wird dies nicht, so konnte Neuenbürg beispielsweise schon die starke SG Köndringen/Teningen mit 32:31 schlagen und auch gegen die HSG Konstanz II musste man sich nur mit einem Tor geschlagen geben. Am letzten Wochenende gab es allerdings ein Dämpfer für die Neuenbürger, musste man doch zu Hause eine 31:36-Niederlage gegen den TV Weilstetten hinnehmen. Zu achten gilt es für den TuS vor allem auf Xaver Nitzke, welcher aktuell mit 60 Treffern auf Rang 5 der Torschützen steht.

Für den TuS geht es am Samstag darum, endlich wieder ein Erfolgserlebnis zu haben und es wird höchste Zeit für einen doppelten Punktgewinn. So beträgt der Rückstand zum rettenden Ufer drei Punkte und mit einer Niederlage könnte dieser weiter anwachsen. Da in der nächsten Zeit noch schwere Spiele anstehen wie gegen Spitzenreiter Weinsberg und die HSG Konstanz II muss der TuS gerade die Spiele gegen vermeintlich leichtere Gegner gewinnen. Dementsprechend will das Team von TuS-Trainer Dominik Garcia gegen Neuenbürg die Wende schaffen. Leider verschärfte sich die Verletztensituation bei den Blau-Weißen nochmals, so fällt mit Kirill Glock ein weiterer Spieler aus.

Nichtsdestotrotz zählt am Samstag nichts außer ein Sieg und die Herren 1 brauchen folglich auch die lautstarke Unterstützung der Fans in diesem enorm wichtigen Spiel.

Anpfiff des Spiels ist am Samstag, 18.12.2021, um 20:00 Uhr in der Mindlestalhalle.