Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Timo Roll, TV Oberkirch

TV Oberkirch klettert in Richtung Tabellenspitze



Nach dem 29:27-Sieg in Oberhausen belegt der TV Oberkirch den 2. Tabellenplatz.

Gleich zu Beginn der Partie setzten die Oberkircher einen Punkt und bestimmten den Takt. So gingen die Renchtäler nach drei Minuten Spielzeit mit 1:3 in Führung. Tomislav Barberic sorgte hierbei gleich für zwei Treffer in Folge. Die Gastgeber taten sich schwer und kamen erst nach einer Auszeit wieder ins Spiel. Mit Dominik Klausmann, Dylan Werny und Dominik Köbele sogen die Hüsemer auf 4:5 heran. Dominik Köbele gelang dann auch der 8:8-Ausgleich (20. Minute).

Bis zum Halbzeitpfiff Schraubten sich die Oberkircher Tor um Tor hochm, sodass der Pausentee beim 11:14 eingenommen wurde.

Nach Wiederanpfiff kamen die Oberhausener auf ein 14:15 durch Alexander Heß heran, doch zu einem Ausgleich reichte es bis zum Abschlußpfiff nicht. Oberkirch hatt nach der 39. Spielminute einen guten Lauf und konnte Minute um Minute die Zähler auf der Anzeigentafel hochschrauben. In der 51. Spielminute verkürzte die Bableski-Sieben auf 23:25, doch das Team von Trainer-Duo Kempf/Armbruster wollten unbedingt punkten und beendeten die Partie letztlich mit einer zwei-Tore-Führung.

TuS Oberhausen – TV Oberkirch 27:29 (11:14)

TuS Oberhausen: Christian Hilß, Dominik Köbele (4/1), Dominik Klausmann (3), Clement Martinez (3), Josua Maurer (1), Flavio Zamolo (5), Nicolas Hilß, Arnaud Freppel (4/1), Alexander Heß (5), Stefan Moser, Dylan Werny (2), Andreas Motz, Sebastian Morga, Wojcieck Bableski, Lena Schwörer, Oliver Raulf, Florian Stern; Trainer: Wojcieck Bableski

TV Oberkirch: Marc Wachsmann, Samuel Siefermann (3), Felix Brandstetter, Dennis Roll, Dominik Gross, Jan Ücker, Christian Schlenk (2), Henrik Nebel, Marc Mössner (1), Stefan Kofler (6), Tomislav Barberic (6), Max Schmidt, Timo Roll (11/6), Thomas Armbruster, Daniel Kempf, Fabienne Arnswald; Trainer: Daniel Kempf

Schiedsrichter: Uwe Wunsch (TV Sandweier), Klaus Frietsch (TV Sandweier)

Gelb: Dominik Köbele (7.), Flavio Zamolo (2.) / Samuel Siefermann (4.)

Strafminuten: 4:2

2 Minuten: Dominik Klausmann, Dominik Klausmann / Felix Brandstetter

Vergebener Siebenmeter: Dominik Köbele / –