Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Régis Matzinger, TV Willstätt

TV Willstätt empfängt zum Topspiel den TV Plochingen



Was in der vergangenen Saison noch ein Kellerduell war, ist nun das Spiel Tabellenzweiter gegen den Dritten.

In diesem Jahr spielen beide Mannschaften einen anderen, besseren Handball. TVP-Trainer Michael Schwöbel hat das Unentschieden der Willstätter per Video analysiert und rechnet sich in der Hanauerlandhalle etwa aus. Seine Mannschaft kann ob der 6:2 Punkte mit breiter Brust anreisen und hat nichts zu verlieren. Christopher Weiss verletzte sich im Spiel gegen Erlangen und fällt wohl nicht nur gegen den TV Willstätt aus.

Dagegen hofft Ole Andersen auf den Einsatz von Christopher Räpple, der ebenfalls am Knie verletzt ist. „Am Samstagvormittag trainieren wir nochmals, dann wird sein Einsatz entschieden“, so Andersen. Mit dem Last-Second-Tor von Regis Matzinger hatte Willstätt noch einen Punkt in Konstanz ergattert, so blieb man weiterhin ungeschlagen.

Ole Andersen zeigt einen riesen Respekt vor der bisherigen Leistung der Gegner, zeigt sich aber auch mit seiner Mannschaft zufrieden. „Wenn wir den starken Rückraum in den Griff bekommen, dann bleiben die Punkte in der Hanauerlandhalle“, war zu hören.

Trotz des bevorstehenden Lockdowns ab dem 02.11.2020 kann der TV Willstätt aufgrund seines Hygienekonzepts am Sonntag seine Fans einladen. Bei einem Besuch wird darum gebeten das Hygienekonzept und die ausgeschilderten Hinweise zu beachten.

Tickets für das Spiel am Sonntag 17:00 Uhr bekommt ihr hier