Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
TV Herbolzheim

TVH empfängt die Oberligareserve der SG Köndringen/Teningen



Samstag, 18.09.2021, 20:00 Uhr, Breisgauhalle Herbolzheim / Infektionsschutz: Es gilt die 3G-Regel und Maskenpflicht

Immer noch im Zeichen der Corona-Pandemie wird auch die am Samstag, den 18.09.21 beginnende Handballsaison 21/22 stehen. Mit der Hoffnung, dass es nicht wie in den Runden 19/20 und 20/21 zu einem Saisonabbruch kommt, geht es für die Teams des TV Herbolzheim, der Jugend SG Kenzingen/Herbolzheim und der Damen-SG Herbolzheim/Emmendingen  in die neue Runde.

Die Südbadenliga, bestehend aus 16 Teams wurde für die neue Saison in 2 Staffeln (Nord u. Süd) zu je 8 Mannschaften aufgeteilt. Die ersten 4 Teams der jeweiligen Staffeln bestreiten nach Abschluss der Vorrunde eine Aufstiegsrunde, die jeweils 4 letzten Teams jeder Staffel die Abstiegsrunde. Ein Modus, der durch weniger Spieltage wieder  Reaktionsmöglichkeiten auf eventuelle pandemiebedingte Eingriffe ermöglicht und sowohl in der Vorrunde als auch in der Aufstiegs- und  Abstiegsrunde viel Spannung verspricht.

Jetzt geht es am Samstag, den 18.09.21 also bei „Null“ los, und der TVH-Ersten steht mit dem Spiel um 20:00 Uhr in der Breisgauhalle gegen die Oberligareserve der SG Köndringen/Teningen gleich ein Derby ins Haus. Die Gesichter beider Teams haben sich in der „Corona-Zeit“ etwas verändert.

Lionel Gasser, Pit Weber und Robin Schrodi haben den TVH verlassen. Die Routiniers Frank Reymann und Florian Troxler haben die Handballschuhe an den Nagel gehängt. Man kann also durchaus von einem Umbruch im TVH-Team sprechen. Mit Nicolai Guth, Max Mutschler, Luca Fees, Mirco und Marius Zander tauchen allerdings die Gesichter von Eigengewächsen im Kader des TVH auf, für die es natürlich zunächst auch darum gehen wird sich die Hörner abzustoßen und sich an die Luft der Südbadenliga zu gewöhnen.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Aber auch das Team der Gäste zeigt sich auf einigen Positionen verjüngt. Angeführt von den höherklassig erfahrenen Veteranen Sascha Ehrler und Benjamin Rieß, sowie dem Rückkehrer aus dem Oberligateam Matze Emmenecker sollen die jungen, zum erweiterten Oberligakader der SG gehörenden Karl-Anton Keune, Felix Weise, Nils Boutes und Dustin Ammel Erfahrung sammeln. Es gibt in den SG-Reihen kaum einen Akteur, der nicht schon in der SG-Ersten aufgelaufen ist, was natürlich für die hohe Qualität der SG-Reserve spricht.

Das TVH-Team wird sich also strecken müssen, wenn man gegen die SG-ler etwas reißen will. Die Mannschaft von TVH-Coach Mirko Reith möchte mit einer guten Leistung und wenn irgend möglich auch mit Punkten auf der Habenseite  in die neue Saison starten. 100% Einsatz, konsequente Deckungsarbeit und mutiges, aber überlegtes Spiel im Angriff fordert der TVH-Coach von seinen Mannen ein.

Die Handballspiele vom Wochenende mit TVH- bzw. SG Ken/Her-Beteiligung:

Samstag, 18.09.21:
Heimspiele in der Breisgauhalle:
18:00 Uhr B-Jugend: SG Kenzingen/Herbolzheim BJ : TuS Oberhausen BJ
20:00 Uhr: TVH 1 : SG Köndringen/Teningen 2

Heimspiele in der Üsenberghalle:
15:00 Uhr E-Jugend: SG Kenzingen/Herbolzheim EJ : SG Waldkirch/Denzlingen E2J
16:30 Uhr Mädchen E: SG Kenzingen/Herbolzheim MäE : HG Müllheim/Neuenburg MäE.

TV Herbolzheim
Foto: Handball-Media

TV Herbolzheim (Südbadenliga)

Hintere Reihe v.li.: Marius Schmieder, Patrick Hoch, Oliver Bührer, Timo Hoch, Aurélien Willmann, Thomas Mutschler (Teammanager)
Mittlere Reihe v.li.: Mirko Reith (Trainer), Yannik Guth, Max Mutschler, Marius Zander, Nicolai Guth, Alexandre Weiss
Vordere Reihe v.li.: Florian Blättler, Nils Kunzer, Mirko Zander, Adrian Ohnemus, Dominik Minder, Luca Fees