Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Oliver Bührer, TV Herbolzheim

TVH-Sieg unter „2G+Bedingungen“



Ein lohnenswertes Spiel!?

2G+-Bilanz: sportlich, top, ein klarer TVH-Sieg, 2 Punkte und die Eroberung des 3.Tabellenrangs; sonst, bei 4 Spielen in der Breisgauhalle ca. 300 € Hallenkosten, ca. 300 € Schiedsrichterkosten und gerade mal 38 zahlende Besucher, die sich als Geimpfte oder Genesene noch einem zusätzlichen Antigen-Test unterzogen hatten und den entsprechenden Nachweis beim Eintritt in die Halle vorlegten. Man darf mit Recht, insbesondere auch mit Blick auf die Pandemieentwicklung und die Warnungen der Experten, die Frage stellen. Soll man so wie Umstände sind weitermachen oder wäre nicht eine Saisonunterbrechung angebracht?

Doch nun zum Spiel: Ein an diesem Tag mit 16 Treffern überragender Marius Schmieder und eine, vor allem im zweiten Spielabschnitt in Angriff und Abwehr klasse agierende TVH-Sieben, lies den Gästen von der SG Ohlsbach/Elgersweier am Ende keine Chance.

Begonnen hatte die Partie ausgeglichen, mit einer motiviert nach Herbolzheim gekommenen Gastmannschaft und einem TVH-Team, das zunächst, insbesondere im Abwehrverband, nicht allzu konsequent agierte. In der 5. Minute konnte Florian Blättler mit seinem Treffer zum 5:3 erstmals eine 2-Tore-Führung erzielen. Nach dem 8:6 durch Oliver Bührer in der 12.Spielminute zog das Gästeteam von Trainer Matthias Eisele gleich und hatte bereits 8 Minuten später beim Spielstand von 11:13 die Nase mit 2 Toren vorn.

Vier Tore in Folge durch Marius Schmieder führten 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff des gut leitenden Schiedsrichtergespanns Armin Frei/Sören Leser zur 15:14-Führung für den TVH. Alexandre Weiss, Aurèlien Willmann und Timo Hoch sorgten mit wuchtigen Treffern dafür, dass der TVH beim Spielstand von 18:16 mit einem 2-Tore-Vorsprung zum Pausentee in die Kabinen gehen konnte.

Zurück auf dem Spielfeld sahen die treuen TVH-Fans ein hoch motiviert zu werke gehendes TVH-Team. Mit Zug zum Tor und mit Engagement in der Deckung agierte die TV-Sieben und hatte zwischen den Pfosten einen gut aufgelegten Nils Kunzer stehen, der den Angreifern der Gäste ein ums andere Mal den Zahn zog.

Die TVH-Angreifer machten Druck auf die Gästedeckung und hebelten mit einigen guten Anspielen von Marius Schmieder an Mannschaftskapitän Patrick Hoch am Kreis, die Abwehr der Gäste regelrecht aus. Offensichtlich war es gerade die Durchsetzungskraft von Patrick Hoch, die den gegnerischen Spieler Jan Richter etwas zu heftig zugreifen ließ, was ihm in der 38.Minute eine rote Karte einbrachte. Die folgende Unterzahl der Gäste nutzten Marius Schmieder, Oliver Bühler und Patrick Hoch den Vorsprung des TVH von 5 auf 8 Tore zu erhöhen, was den Gästen sichtbar den Mut nahm und irgendwie den Willen brach an eine Wendung der Partie zu ihren Gunsten zu glauben.

Nach der ersten Viertelstunde des zweiten Spielabschnittes hatte sich der TVH nach einem Tor von Luca Fees auf 34:25 abgesetzt und damit endgültig auf die Siegerstraße gebracht. Die restliche Spielzeit galt es für die Truppe von TVH-Coach Mirko Reith nicht nachzulassen und den Gegner sicher auf Distanz zu halten, was dem TVH-Team, bei dem auch Nachwuchstorhüter Mirco Zander Einsatzzeit erhielt, hervorragend gelang.

Mit einem hohen und sicher verdienten 42:34 Sieg beendete die TVH-Erste die Partie gegen das Gästeteam von der SG Ohlsbach/Elgersweier und sicherte sich damit vor dem Derby beim TuS Oberhausen am kommenden Samstag (??) den 3.Tabellenrang.

Spielfilm: 1.HZ: 1:0, 1:1, 1:2, 2:2, 3:2, 3:3, 4:3, 5:3, 5:4, 6:4, 6:5, 6:6, 7:6, 8:6, 8:7, 8:8, 9:8, 9:9, 10:9, 10:10, 10:11, 10:12, 11:12, 11:13, 12:13, 13:13, 13:14, 14:14, 15:14, 15:15, 16:15, 16:16, 17:16, 18:16
2.HZ: 19:16, 19:17, 19:18, 20:18, 21:18, 21:19, 22:19, 23:19, 24:19, 24:20, 25:20, 26:20, 27:20, 28:20, 28:21, 29:21, 30:21, 30:22, 31:22, 31:23, 32:23, 32:24, 33:24, 33:25, 34:25, 34:26, 34:27, 34:28, 35:28, 35:29, 36:29, 36:30, 37:30, 37:31, 38:31, 38:32, 39:32, 39:33, 40:33, 41:33, 41:34, 42:34.

TV Herbolzheim – SG Ohlsbach/Elgersweier 42:34 (20:18)

TV Herbolzheim: Aurélien Willmann (4), Marius Schmieder (16/5), Patrick Hoch (7), Luca Fees (2), Mirko Zander, Max Mutschler, Nils Kunzer, Manuel Brandt, Timo Hoch (2), Oliver Bührer (5), Florian Blättler (1), Alexandre Weiss (5), Mirko Reith, Yannik Guth; Trainer: Mirko Reith

SG Ohlsbach/Elgersweier: Michael Doninger, Steffen Sieverding (2), Stefan Räpple (5), Vincent Oßwald (2), Sebastian Bruder (5), Marvin Lehmann (9/1), Florian Bruder (2), Maximilian Waidele, Adrian Kurz (3), Tobias Jörger, Jan Richter (1), Max Echle (5), Jonas Huber, Simon Huber, Sepp Benjamin, Mathias Eisele, Anke Bohnert, Mathis Isenmann; Trainer: Mathias Eisele

Schiedsrichter: Armin Frei (TuS Ringsheim), Sören Leser (HSG Dreiland)

Zuschauer: 30

Gelb: Aurélien Willmann (6.), Patrick Hoch (3.) / Tobias Jörger (2.), Vincent Oßwald (2.), Stefan Räpple (2.)

Rot Disqualifikation: – / Jan Richter

Strafminuten: 4:2

2 Minuten: Max Mutschler, Manuel Brandt / Jan Richter

Vergebener Siebenmeter: Oliver Bührer / –