Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Heiko Rogge, TuS Ottenheim

TVS Baden-Baden II – TuS Ottenheim 27:23 (11:11)



Fehlende mannschaftliche Geschlossenheit begünstigten Niederlage.

„Ich bin maßlos enttäuscht“, sagte Ottenheims frustrierter Trainer Heiko Rogge nach der Niederlage und ging mit einigen seiner Akteure hart ins Gericht, „das war ein Versagen der etablierten Spieler“.

Er monierte vor allem, dass der vorgegebene Matchplan nie richtig umgesetzt wurde. Hin und wieder schien der zu greifen und brachte kurzzeitige Führungen für den TuS. Dann aber verließ Ottenheim immer wieder den Weg und die hochmotivierten Gastgeber, die ohne weitere Verstärkung auskamen, drehten stets die Partie.

So auch in der Schlussviertelstunde, als der TVS aus einem Rückstand (17:19), eine 23:19-Führung herausspielte. Heiko Rogge sah bei seinem Team viele individuelle und kaum erklärbare Fehler, zudem fehlte die mannschaftliche Geschlossenheit.

Monschein Steuerberatung
Werbung

„Wenn wir das nicht hinbekommen, wird es auch in den nächsten Spielen schwer“, sagte der Coach, der nur für zwei Spieler lobende Worte fand, „ohne Flo Langenbach im Tor und Davit Fritsch hätten wir hier noch höher verloren“.

Spielfilm: 1:0, 3:1, 4:4, 8:8, 8:11, 11:11 – 14:12, 15:15, 15:17, 17:19, 23:19, 23:21, 24:22, 25:23, 27:23.

TVS 1907 Baden-Baden II – TuS Ottenheim 27:23 (11:11)

TVS 1907 Baden-Baden II: Jörgen Armbrüster, Alexander Maug, Luca Hable, Paul Ewald, Maximilian Kuypers (4), Markus Raster, Maik Holfelder (1), Daniel Grimm (3), Simon Bornhäußer (4/1), Felix Merkel (4/1), Marvin Schulz (4), Philip Schulz (6), Joel Kraus (1), Dirk Walter, Frank Schulmeister, Mike Stall, Moritz Seiler; Trainer: Frank Schulmeister

TuS Ottenheim: Florian Langenbach, Lukas Bing (3), Manuel Schnurr, Gabriel Kaufmann, Paul Frenk, Johannes Weide (1), Vincent Funk (1), Bastian Thielecke, Hannes Emrich, Yannick Métier (3), Nils Schneckenburger (5), Felix Gäßler (1), David Fritsch (9/3), Heiko Rogge, Max Rogge, Ruben Ritter, Max Mattes; Trainer: Heiko Rogge

Schiedsrichter: Markus Schemel (TuS Helmlingen), Michael Frietsch (TuS Helmlingen)

Gelb: Felix Merkel (2.), Philip Schulz / Vincent Funk, Bastian Thielecke (4.)

Rot (3 Zeitstrafen): Marvin Schulz / –

Strafminuten: 4:6

2 Minuten: Marvin Schulz, Marvin Schulz / Lukas Bing, Lukas Bing, Gabriel Kaufmann

Vergebene Siebenmeter: Philip Schulz, Simon Bornhäußer, Simon Bornhäußer, Maik Holfelder / David Fritsch