Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
VfL Pfullingen

VfL beendet Vorbereitung mit Niederlage



Zum Abschluss der Vorbereitung auf die Aufstiegsrunde gastierte der VfL Pfullingen am Samstagnachmittag bei den „Lurchis“, dem SV Salamander Kornwestheim.

Wieder dabei war beim VfL noch angeschlagene Florian Möck. Auch Kapitän Lukas List ging angeschlagen in die Partie. Weiterhin ausgefallen sind Christian Jabot, Niklas Roth und Robin Keupp.

Im Verlauf der ersten Hälfte lag der VfL nach 24 Spielminuten mit 14:12 in Führung. Bis zur Pause drehten die Gastgeber die Partie, liesen keinen Treffer der „Echazkrokodile“ mehr zu. So trennten sich die Teams zur Pause mit einer Führung für die Hausherren – 16:14.

In der zweiten Hälfte tat sich der VfL weiter schwer, lag in der 45. Minute mit 20:26 zurück. Zum Spielende kämpfte sich das Brack-Team zurück, konnte durch Möck 63 Sekunden vor Ende der Partie den Anschluss zum 28:29 herstellen. Kurz vor Spielende stellen die Gastgeber mit einem Treffer von der Strafwurflinie jedoch den 28:30 Endstand her.

Monschein Steuerberatung
Werbung

Daniel Brack sprach nach der Partie von einem „gelungenen Test“ – mit dessen Spielausgang er jedoch nicht zufrieden war. Die Leistungen von Simon Tölke im Tor und Manuel Bauer hob er hervor.

Testspiel: SV Salamander Kornwestheim – VfL Pfullingen 30:28 (16:14)

So spielte der VfL: Tölke, Schlipphak – Schiemann, Schmid 3, Breckel 2, Nothdurft 3, Prinz, Mager 1, M. Roth 2Möck 5, Fischer 9/4, List 2, Bauer 1.