Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
VfL Pfullingen

VfL-Handballer gewinnen „TOYOTA CROWD Projekt“



Das Crowdfunding-Projekt „#25FÜR25 – ALS HANDBALLFAMILIE ZUSAMMEN IN DIE ZUKUNFT“, mit dem die Handballer des VfL Pfullingen im Sommer 2020 über 28.000 Euro an Spenden gesammelt haben, wurde zum „TOYOTA Crowd Projekt des Jahres 2020“ in der Kategorie „Großprojekt“ gewählt.

Vom 1. April bis zum 5. April 2021 konnten Fans, Unterstützer und die Öffentlichkeit in einem Online-Voting für drei Projekte abstimmen. Neben dem VfL Pfullingen waren auch die Handballer der SG H2KU Herrenberg und die Basketballer von Science City Jena nominiert – Herrenberg belegte den 2. Platz, Jena den 3.

Bereits vor der Abstimmung kündigten die VfL-Handballer an, das Preisgeld, das die Crowdfunding-Plattform fairplaid.org und TOYOTA Deutschland in Form eines Starguthabens für ein neues Crowdfunding-Projekts zur Verfügung stellt, nicht für ein neues eigenes Projekt einzusetzen. Nach Rücksprache mit dem Hauptverein und den Abteilungsleitern der anderen Abteilungen des VfL Pfullingen 1862 e.V. hat sich die Handballabteilung daher entschieden, das Startguthaben an die Skiabteilung des VfL Pfullingen und die Skispringer der Young Eagles Pfullingen weiterzugeben. Diese planen ihr eigenes Crowdfunding-Projekt für den Sommer/Herbst 2021. Wir danken fairplaid.org und TOYOTA Deutschland für die Nominierung und allen Unterstützern und Fans für ihre Stimmen. Wir gratulieren der SG H2KU Herrenberg und den Basketballern von Science City Jena zum 2. und 3. Platz und sind gespannt, was die Skiabteilung für ihr Crowdfunding-Projekt plant!