Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang

VfL Pfullingen 2 feiert deutlichen Auswärtssieg



Déjà-vu gegen den TSV Schmiden 2.

Nach dem misslungenen Rückrundenstart gegen den Tabellen 2ten HSG Bargau/Bettringen, wollte der VfL 2 gegen den TSV Schmiden 2 zurück in die Erfolgsspur. Das Hinspiel ging mit 39:27 klar den VfL allerdings konnte der TSV Schmiden in ihrem letzten Heimspiel die HSG Bargau schlagen. Das Trainerteam Maximilian Hertwig und Dietrich Bauer forderten daher höchste Konzentration von ihrer Mannschaft.

In Schmiden erwischte der VfL den deutlich besseren Start und konnte sich bereits nach knapp sechs Minuten mit eine 0:5 eine deutliche Führung erspielen. Es sollte weitere zwei Minuten dauern, bevor die Schmidener zum ersten auf der Anzeigetafel auftauchen. Dies hatte vor allem der sehr guten Deckungsarbeit des VfL zu tun die zusätzlich durch einen sehr gutaufgelegten Valentin Bantle im Tor eine fast unüberwindbare Mauer für die Heimmannschaft darstellte. So ließ die Zwoide bis zur 18 Minute nur drei Gegentreffer zu und konnte selbst zehnmal das Tor treffen. Dementsprechend deutlich ging es mit einem 9:17 Halbzeitstand in die Pause.

In Folge der deutlichen Führung wechselte Pfullingen munter durch und ließen gerade in im Abschluss die ein oder andere klare Chancen liegen, was unter anderem an dem stärker werdenden Torhüter der Hausherren lag. Am Ende stand ein deutlicher 24:33-Auswärtssieg auf der Anzeigetafel.

Dadurch bleibt der VfL 2 weiterhin auf Aufstiegskurs und geht als Tabellenerster in das anstehende Derby gegen den TV Neuhausen/Erms. Das Hinspiel in Neuhausen ging ebenfalls klar mit 20:35 an die Pfullinger. Trotzdem beginnt jedes Spiel bei 0:0, weiß Luca Bertsch der gegen den TVN hoffentlich wieder in Kader steht.

VfL Pfullingen 2: Valentin Bantle, Marvin Buck – Hannes Glaser (4), Luis Stütz (1), Tobias Müller, Hannes Werner (5/2), Philipp Mager (5), Max Mayer (6), Lukas Kuhle (1), Maximilian Schulze, Lasse Schiemann (8), Philipp Roth, Max Klett (3).