Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
VfL Pfullingen

VfL Pfullingen 2 mit Teamleistung zum Auswärtssieg



Am Samstagabend waren die Männer von Coach Hertwig zu Gast bei der HSG Owen-Lenningen.

Nach dem ausgefallenen Derby wollte man natürlich die nächsten zwei Punkte einheimsen um seine Spitzenposition zu halten. Ohne den am Außenband verletzten Lukas Kuhle startete man in einer gut gefüllten Lenninger Sporthalle.

Direkt im ersten Angriff der Gastgeber bekam Abwehrchef Max Schulze die erste Zeitstrafe und es folgte ein 3:1-Rückstand. In der ersten Hälfte konnten die Blauen immer wieder den Anschlusstreffer erzielen, obwohl die HSG zwischendurch mit vier Toren geführt hatte. In der 27. Minute konnte man durch Lasse Schiemann zum 15:15 ausgleichen, jedoch ging man beim Stand von 18:15 für die Hausherren in die Kabine.

Nach fünf Zeigerumdrehungen konnte man wieder in Person von Schiemann zum 19:19 ausgleichen und auch mit einem Tor in Führung gehen. Mit einem 5:0-Lauf, in dem Philipp Mager stark auftrumpfte, konnte die VfL Zwoide auf 21:26 wegziehen. Näher als auf drei Tore ließ man die HSG nicht mehr kommen und konnte am Ende einen 25:32-Sieg feiern. Der Auswärtssieg ist vor allem einer starken Abwehrleistung in der zweiten Hälfte zu verdanken, jedoch muss man die Chancenverwertung der Pfullinger kritisieren.

Die VfL Zwoide grüßt also weiterhin vom Platz an der Sonne und trifft nächste Woche auf den VfL Waiblingen 2, der sich mit einem Tor gegen Weinstadt 2 durchsetzen konnte. (hw)