Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang

VfL Pfullingen verliert Heimspiel gegen Wangen



Schnizler und Pieringer verletzt

Am Samstag, den 20 November haben die Verbandsligafrauen des VfL Pfullingen die MTG Wangen empfangen. Leider mussten sie sich mit einem 27:29 geschlagen geben.

Die Pfullinger Frauen taten sich schwer, in die Partie reinzufinden und lagen bereits in der 11. Spielminute mit 4:7 zurück. Der VfL konnten sich aber wieder fangen und holte somit in der 25. Spielminute zum 12:12 auf. Dieser Kampf blieb allerdings nicht belohnt, denn zur Halbzeit lagen die Pfullingerinnen wieder mit 4 Toren zurück (13:17).

Auch in der zweiten Halbzeit hatte die Mannschaft von Uwe Villgrattner Probleme in das Spiel zu finden und waren in der 40. Spielminute bereits mit 6 Toren im Hintertreffen. Dies lag unter anderem an den schnellen Gegenstößen der Gegnerinnen, sowie Fehlwürfe aus Pfullinger Sicht. Guten Kampfgeist zeigten sie wieder nach einem 7 Tore Rückstand in der 53. Spielminute. Die Pfullingerinnen stellten in den letzten Minuten der Partie auf eine 3-2-1 Abwehr um. Dadurch schafften sie es bis zum Ende des Spiels den Rückstand auf 2 Tore zu verkürzen.

Die beste Torschützin war wieder einmal die A-Jugend-Spielerin Aylin Cetin mit insgesamt 6 Toren. Katrin Pieringer hat 5 Tore erzielt. In der ersten Halbzeit verletzte sich leider Linksaußen Jacqueline Schnizler ohne Fremdeinwirkung am Knie. Eine Diagnose steht noch aus. Am Sonntag folgte dann die nächste Hiobsbotschaft: Spielmacherin Katrin Pieringer brach sich während dem Spiel den rechten Daumen und muss voraussichtlich operiert werden. Wie lange die beiden ausfallen werden, ist aktuell noch offen. Viel Zeit bleibt der Mannschaft von Uwe Villgrattner nicht, die Niederlage und die beiden Verletzungen von Schnizler und Pieringer zu verarbeiten.

Am Mittwoch, den 24. November steht schon das Nachholspiel gegen den TSV Zizishausen an. (cmh/lw)