Zum Inhalt springen Zurück zum Seitenanfang
Schweiz Handball

Viermal Live-Handball vor der Nati-Pause



Das letzte Spiel der Kadetten Schaffhausen in der Gruppenphase der European Handball League (EHL) wird live auf MySports und S1 übertragen.

Zwei Tage später sind die Munotstädter erneut im TV zu sehen – dann im Spitzenspiel der Quickline Handball League (QHL) auf SPORT1.

Die frohe Kunde kam in zweierlei Hinsicht an den spielfreien Tagen. Zunächst qualifizierten sich die Kadetten Schaffhausen, erstmals seit 2012, für die K.o.-Phase eines europäischen Wettbewerbs, dann bekamen die Nordostschweizer auch noch einen 10:0-Sieg zugesprochen, da der von Trebnje verursachte Spielausfall nicht mehr nachgeholt werden kann. Somit befinden sich die Kadetten im letzten Gruppenspiel gegen Eurofarm Pelister aus Nordmazedonien am Dienstag, 2. März, um 20.45 Uhr in der komfortablen Situation sogar noch auf Rang 2 in der Tabelle klettern zu können.

Platz 1 in Gruppe D geht fix an die Rhein-Neckar Löwen um Nationalspieler Andy Schmid. Dahinter kommt es aber zum spannenden Duell um die beste Ausgangsposition in den Achtelfinals. GOG aus Dänemark liegt derzeit mit 12 Zählern auf Platz 2 und gastiert zum Abschluss bei den Löwen. Auf Rang 3 figurieren die Kadetten mit ebenfalls 12 Punkten, gefolgt vom letzten Gegner Eurofarm Pelister mit 11 Punkten. Eine spannende Ausgangslage, die die Sportfans live am TV verfolgen können. Auf MySports 5 läuft um 18.45 Uhr das Spiel der Rhein-Neckar Löwen. Die Partie der Kadetten wird auf S1 und MySports 6 ausgestrahlt.

QHL-Spitzenspiel am Donnerstag

Zwei Tage später steht die nächste Reifeprüfung für Schaffhausen an. Im Spitzenspiel der Quickline Handball League treffen die auf Rang 3 rangierten Kadetten auf den Zweitplatzierten HC Kriens-Luzern. Beide Teams liegen derzeit knapp hinter Leader Pfadi Winterthur, haben aber noch ein (Kriens-Luzern) beziehungsweise zwei (Schaffhausen) Nachholspiele zu bestreiten. Das QHL-Spitzenspiel wird am Donnerstag, 4. März, ab 19.15 Uhr live auf SPORT1 übertragen. Das Vorprogramm startet um 19 Uhr.

Bevor die QHL in die Nati-Pause geht, zeigt handballTV.ch am Samstag, 6. März, um 19 Uhr noch das Meisterschaftsspiel RTV 1879 Basel gegen Wacker Thun. Der Stream wird mit Live-Kommentar und mehreren hochauflösenden Kameras kostenlos zur Verfügung gestellt.

Zum Matchcenter